Informationen zum Achal Tekke Herkunft Aussehen Charakter Geschichte Pflege

Startseite

Achal Tekkiner


  • Exterieur

  • Interieur

  • Geschichte

  • Pflege/Haltung

  • Bücher

  • Krankheiten

  • Bilder

  • Aussehen / Exterieur

    Infos zum Aussehen der Achal Tekkiner

    Achal Tekkiner Bild Der Körperbau des Achal-Tekkiner ist für ein Rassepferd eher ungewöhnlich und relativ uneinheitlich. Das Stockmaß liegt zwischen 1,50m und 1,60m. Was bei anderen Rassepferden meist als Fehler bewertet wird, ist bei dieser Rasse Standart.

    So hat der Achal-Tekkiner zum Beispiel kuhhessige Hinterbeine, das heißt, die Sprunggelenke der hinteren Extremitäten sind nach innen gedreht. Die enge Stellung von Vorder- und Hinterläufen, der lange schmale Rücken, die schwachen Lenden und der steil aufgerichtete Hals machen diese Rasse unverkennbar genau wie die seidig aussehende Mähne und der spärlich erscheinende Schweif.

    Die Ohren sind länger und weiter auseinander stehend als bei anderen Rassen und sitzen an einem hoch getragenen Kopf mit geradem Profil, einen recht hoch aufgesetzten Hals, mittellange oft steile Schulter und einem langen, geraden Rücken.

    Achal-Tekkiner sind recht hochbeinige Pferde ohne Kötenbehang. Was bei anderen Rassen als unerwünscht gilt, ist hier typisch. Dazu zählt auch die gewinkelte Hinterhand.

    Zu den typischen Farben des feinen, dünnen Fells gehören Braune, Rappen, Buckskins und Schimmel. Das Fell besticht oft durch einen metallenen in bestimmten Farben gold-schimmernden Glanz, was ihnen in China den Namen Himmelspferde einbrachte.

    (c) 2008 by achal-tekkiner.org Hinweise Impressum