Informationen zum Achal Tekke Herkunft Aussehen Charakter Geschichte Pflege

Startseite

Achal Tekkiner


  • Exterieur

  • Interieur

  • Geschichte

  • Pflege/Haltung

  • Bücher

  • Krankheiten

  • Bilder

  • Krankheiten

    Infos zu rassetypischen Erkrankungen der Achal Tekkiner Pferde

    Achal Tekkiner Bild NFS: Zu einem der wichtigsten Erbkrankheiten der Achal-Tekkiner Rasse zählt das Naked Foal Syndrom. Der genaue Erbgang ist leider bis heute noch nicht wissenschaftlich erforscht doch geht man davon aus, dass es sich hierbei vermutlich um ein autosomales vererbtes, letales und rezessives Gen handelt. Die Symptome bei diesem Gendefekt sind: völliges Fehlen des Fells (auch der Langhaare, Mähne und Schweif) von Geburt an. Durch dieses Fehlen des Fells fehlt jeglicher Schutz und es kommt nicht selten zu schuppiger, entzündeter Haut, schweren Sonnenbränden im Sommer bis hin zu Lungenentzündungen im Winter.

    Die Zähne weisen enorme Fehlstellungen auf. Backenzähne wachsen in abnormer Richtung und Schneidezähne sind noch nicht durchgebrochen. Auch der Magen-Darmtrakt ist gestört. Häufiger, immer wiederkehrender Durchfall, häufige Verdauungsprobleme und laminitisartige, behandlungsresistente Rotation des Hufbeins sind die besten Anzeichen. Fohlen, die am NFS erkrankt sind, sterben meist schon in den ersten Lebenswochen. NFS ist immer tödlich. Kryptorchismus:ist innerhalb dieser Rasse sehr verbreitet. Es handelt sich hierbei um eine einseitige, oft auch beidseitige Verlagerung der Hoden beim Hengst. Hierbei ist Hoden nicht auffindbar. In der Regel liegt dieser im Bauchraum.

    Die Diagnose erfolgt durch beidhändig Palpation, Ultraschalluntersuchung und vielfalls ergänzend durch Laparskopie(Bauchspiegelung). Kryptorchismus wird behandelt durch Hormongabe oder in schweren Fällen durch einen operativen Eingriff.

    (c) 2008 by achal-tekkiner.org Hinweise Impressum